Sei wie Karsten

Die Weihnachtstage sind vorbei und wir haben natürlich auch an diesem Sonntag keine Kosten und Mühen gescheut, um Dir eine weitere unserer Spielerpositionen näher zu bringen.
So soll es dieses Mal wieder zurück in die Offensive gehen und wir stellen dem Center einen weiteren Lineman zur Seite, nämlich den Guard. Karsten Harder spielt Football seit Anfang 2019, er ist 37 Jahre alt und mag die rein auf Schutz ausgelegte Spielweise des Guards.
Auf dieser Position steht je ein Spieler links und rechts vom Center. Dabei spielt der Guard grundsätzlich das Gegenstück zum Defensive Tackle. Seine Hauptaufgaben bestehen also hauptsächlich darin den Quarterback zu schützen und den Weg für die Runningbacks frei zu machen. Hierfür sind vorrangig Kraft und eine gute Antizipationsfähigkeit von Nutzen, denn während der Guard versucht den mentalen Vorteil (Das Wissen wann der Spielzug gestartet wird) auch auf dem Platz in einen Vorteil zu verwandeln, muss er mehrere Spieler im Auge behalten.
Zu den wichtigsten Fähigkeiten gehören für Karsten Konzentration und eine gewisse Härte. Es ist wichtig die eigenen Hände zuerst an den Gegner zu kriegen und ihn dann frühzeitig zu dominieren, damit man den weiteren Verlauf des Spielzugs selbst in der Hand hat.
„Der Guard ist für mich eine großartige Position. Nicht auf den eigentlichen Touchdown bedacht, ist es seine einzige Aufgabe andere Spieler zu schützen und wenn man all seine Kraft aufbringt, um den Gegner aufzuhalten und somit zum Beispiel dem Quarterback die eine Sekunde mehr zu verschaffen, die er braucht um den entscheidenden Wurf anzubringen, dann fühlt sich das absolut großartig an!“
Willst auch Du wie Karsten sein? Dann melde Dich gerne bei uns.